Zum Hauptinhalt springen

Budapest April 2022

Heute startet mein Bildungsurlaub 2022 und er führt mich nach Budapest.

 

Thema Budapest - deutsche und europäische Geschichte in der Donaumetropole

 

Das Forum Unna beschreibt das Seminar:
 

In diesem Bildungsurlaub wird die nationalsozialistische Vergangenheit Budapest und Ungarns dargestellt. Die Teilnehmenden lernen die Geschichte Ungarns mit den Einflüssen und Prägungen von Großmächten am Beispiel der deutschen Besatzung kennen. Hierbei stehen vordergründig die nationalsozialistische Besatzung mit zeitgeschichtlichen Erklärungen sowie Vorträge zu den verschiedenen Themen des Zweiten Weltkrieges auf dem Programm. Ziel ist die Darstellung und Erfassung der historischen Identitätskultur der Stadt. Dabei werden die totalitäre Herrschaft im Dritten Reich und deren Folgen für das ungarische Volk und die Stadt Budapest abgebildet. Gleichzeitig wird am Beispiel ungarischen Volksaufständen die Spannung zwischen kultureller Identität und Bürgerrechten in Ungarn genauer betrachtet und hinterfragt. Anknüpfend lernen die Teilnehmenden den gesellschaftlichen Wandel sowie die Chancen und Perspektiven eines Landes kennen, welches sich heute zwischen dem System Orban und der Europäischen Union verortet.
Der Bildungsurlaub dient dazu, Vorurteile abzubauen und Möglichkeiten des Zusammenlebens im „Europäischen Haus der Zukunft“ aufzuzeigen. Das Seminar fördert die Sensibilisierung für die Bereiche Nationalsozialismus, Krieg und Verfolgung. Zudem werden Lerninhalte zu Ausmaß und Intensität von Veränderungsprozessen vor, während und nach der Besatzung Ungarns durch die Deutschen vermittelt.